Das hat wieder richtig Spaß mit Euch gemacht, Mädels!

Bereits am 19.10. fand der Auftakt zu meinen Weihnachtsworkshops statt (entschuldigt den späten Bericht!!!). 4 stempelwütige Mädels fanden sich in meiner Stempelstube ein.

Eine Geschenkverpackung und 2 Karten standen auf unserer To Do-Liste.

Begonnen hatten wir mit dieser Geschenktüte (meine Vorlage):

Geschenktüte Desigernpapier Eiszauber, Glitzerpapier Silber, Merry Minis, Gorgeous Grunge, Ornament Keepsakes, Kordel, Farbkarton Bermudablau, wunderbare Weihnachtsgrüße, Stempelkissen bermudablau und schiefergrau

Aufgrund der kleinen Gruppe konnte sich jeder an dem Abend das Papier aussuchen und ich habe alles mundgerecht zugeschnitten. So waren alle überwiegend mit Stempeln, Puscheln, Embossen und Kleben (……und Quatschen; nicht wahr 😉  ) beschäftigt. Und so sahen dann die Ergbnisse aus:

SAMSUNG

Designerpapier Eiszauber, Glitzerpapier Silber, Merry Minis, Gorgeous Grunge, Ornament Keepsakes, Kordel, Farbkarton jade, wunderbare Weihnachtsgrüße, Stempelkissen jade und schiefergrau

Desigernpapier Stilmix, Glitzerpapier Silber, Merry Minis, Gorgeous Grunge, Ornament Keepsakes, Kordel, Farbkarton Apfelgrün, wunderbare Weihnachtsgrüße, Stempelkissen apfelgrün und chili

Geschenktüte

Verschlossen wird die Tüte  übrigens mit einem Magneten (hui, was ich liebe das Geräusch vom Klacken!!).

Zum Nacharbeiten gab es dann von mir auch gleich die Anleitung mit nach Hause.

 

Weiter ging es dann mit dieser Karte:

SAMSUNG SAMSUNG

Der Einzelstempel Christmas Star ist für meine Weihnachtsproduktion gar nicht mehr wegzudenken! Im Übrigen ist er noch bis zum 28.10.2013 um 25% vergünstigt!! Ich finde, einen Haken hat das Ding jedoch (muss ich ehrlich zugeben): man benötigt für ihn den größten Acrylblock, den die meisten aber nicht in ihrem Repertoire haben. Jedoch einmal angeschafft, muss man sich keine Gedanken mehr machen, ob man die größeren Stempelsets dann in der Ausführung Holz oder Clear wählt. 😉

Kommen wir zur Technik: Der „Christmas Star“ ist auf weißem Farbkarton mit Klarlack embosst. Anschließend wurde der Hintergrund mit einem Schwamm eingefärbt. Den größeren Stern aus dem Set „Simply Stars“ habe ich mit VersaMark gestempelt und darauf anschließend ganz vorsichtig das Embossingpulver Zinn vereinzelnd gestreut und natürlich erhitzt. Das Ergebnis hat mir ganz gut gefallen. Der Spruch „Frohe Weihnachten“ stammt übrigens aus dem Set „Perfekte Pärchen“. Da momentan bei mir fast nur noch rein weihnachtliche Stempelsets verwendet werden, kann das doch glatt auch mal in Vergessenheit geraten.

So, auch hier will ich Euch die Karten meiner Gäste nicht vorenthalten:

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

 

Zu guter Letzt hatten sich die Damen dann noch entschieden, eine Karte mit dem Set „Wunscherfüller“ zu fertigen. Hier ist mein Muster:

SAMSUNG

Verwendet wurde hier außerdem noch das Set „Gorgeous Grunge“. Die Sterne stammen aus dem Stanzenpaket „Weihnachtsminis“, welches aus dem Herbst-/Winterkatalog 2012/2013 übernommen wurde und noch bis 31.01.2014 bestellbar ist. Ich habe sie einfach mit einem Marker ein wenig aufgepeppt und letztendlich mit den Klebepunkten auf das Geschenkband (siehe Herbst-/Winterkatalog 2013/2014) aufgeklebt.

So sahen die Karten meiner Gäste aus:

SAMSUNG

SAMSUNGSAMSUNG

Leider scheint mir ein Foto der 4. Karte abhanden gekommen zu sein bzw. vielleicht ist es beim Fotografieren total untergegangen. Hm, wie auch immer…..Ich glaube, meine Gäste konnte ich alle zufrieden nach Hause „entlassen“ und was ich hier noch unbedingt erwähnen muss: Wenn frau sich eine gute Stunde vor Workshopbeginn noch auf einem Parkplatz mit Schranke einschließen lässt und ihr das nicht die Laune verdirbt und sie trotzdem zum Stempeln kommt, dann nennt man das schon fast STEMPELSUCHT, oder, Katrin? 😉

Mir hat es auf jeden Fall richtig viel Spaß mit Euch gemacht!!! Ich freue mich, Euch auf meinen folgenden Workshops wieder bei mir zu haben!

Im Übrigen war ich letzten Donnerstag dann bei Nicole zu Besuch und bin dort auf 5 gespannte Bastlerinnen gestoßen. Einen Bericht kann ich dazu jedoch noch nicht abgeben, da mir die gleichen Projekte bei einem folgenden Workshop als Vorlage dienen werden. Und ich möchte doch noch nichts verraten! 😉

Herzliche Grüße,

Eure Maike

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.